Spørg lægen

Eizellenspende

7. April 2017 06:04
Svenja

Guten Tag,
ich werde im Mai 43 und versuche seit knapp 2 Jahren ein 3. Kind zu bekommen. Meine Tochter ist 6, mein Sohn 4. Beide Schwangerschaften sind ohne medizinsiche Hilfe entstanden und problemlos verlaufen. Nun will es aber nicht mehr klappen, im Mai 2016 hatte ich eine Fehlgeburt. Eisprünge habe ich, vermutlich sidn die Eizellen aber nicht mehr ok. Wie hoch liegen die Chancen, mit einer Eizellenspende schwanger zu werden und liegt das Risiko, dann eine Fehlgeburt zu erleiden höher als bei “normalen ” Schwangerschaften? Ich habe gelesen, dass der Körper oft das fremde Gewebe abstößt. Wie oft müssten wir zu Ihnen in die Klinik kommen? Und sind mit denen in der Preisliste aufgeführten Beträgen alle kosten abgedeckt? Ich wäre sehr, sehr dankbar über eine Antwort.
Viele Grüße aus Hamburg

Svar fra lægen

Eine Eispende ist möglich. die Wahrscheinlichkeit für eine Schwangerschaft liegt bei 50%. Das Risiko für eine Fehlgeburt ist meistens geringer, da die Spenderinnen jung sind, und die Embryos deshalb weniger Chromosomenfehler beinhalten. Zum Preis hinzu kommen Ausgaben für Medikamente für die Spenderin, ca. DKK 12.000. MfG Ursula Bentin-Ley
Besvaret 7. April 2017 12:57

Hvad kan du forvente som patient på Dansk Fertilitetsklinik

Send os en mail!

Vil du bestille en tid eller har du spørgsmål som ikke besvares i vores FAQ? Vi er her for at hjælpe dig.