Je mehr Eizellen übertragen werden, desto größer ist das Risiko einer Mehrlingsschwangerschaft. Das Risiko ist vom Alter der Frau und von der Qualität der Eizellen abhängig. Die dänischen Gesundheitsbehörden haben folgende Empfehlung:

Bei Frauen unter 40 Jahren mit mehr als einem Embryo von sehr guter Qualität empfiehlt man bei den ersten vier Behandlungen, einen einzelnen Embryo in die Gebärmutter zu legen, und die anderen einzufrieren (Kryokonservierung).

Abhängig von der Qualität der Embryos, darf man bei Frauen über 40 Jahren bis zu zwei Embryos übertragen.

Unser Ziel ist die Anzahl der Embryos beim einzelnen Transfer zu reduzieren, um die Anzahl der Zwillingsschwangerschaften zu reduzieren.